Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Das BEM dient als eins der wichtigsten Zahnräder im Betrieblichen Gesundheitsmanagement der langfristigen Integration von Mitarbeitern mit andauernden Funktionsstörungen / Behinderungen in den Arbeitsprozess.

Der dauerhafte Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit ist für den Mitarbeiter von existenzieller Bedeutung. Angesichts des demografischen Wandels im Betrieb mit älterwerdenden Belegschaften gewinnt der Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit bis zum Rentenalter zunehmend an Bedeutung.

Unternehmen haben nicht nur die gesetzliche Verpflichtung sondern aufgrund der wirtschaftlichen Bedeutung auch ein massives Interesse an einer nachhaltigen betrieblichen Wiedereingliederung bewährter und erfahrener Leistungsträger.